» AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen 
MANDELBAUM BERLIN EVENT & CATERING gehört zur BM Ideen & Service GmbH & Co.KG | Manager: Bork Melms |
Steuernummer: 30/144/08676 | HRA 49525 B | Amtsgericht Charlottenburg

§1. Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die von uns angebotenen Lieferungen und Leistungen aufgrund der uns erteilten Aufträge unabhängig vom Ort der Belieferung. Sie gelten auch für alle zukünftigen Lieferungen, Leistungen oder Angebote an den Auftraggeber, selbst wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden. Mit Zustandekommen des Vertrages bzw. Bestätigung des erteilten Auftrages erkennt der Kunde diese allgemeinen Bedingungen ausdrücklich an. Geschäftsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung, auch wenn die MANDELBAUM BERLIN ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht. Selbst wenn die MANDELBAUM BERLIN auf ein Schreiben Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Auftraggebers oder eines Dritten enthält oder auf solche verweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Kunden, die wir nicht schriftlich anerkennen, sind für uns nicht bindend.

§2. Angebote, Vertragsabschluss und Vertragsänderungen
Aufträge, Lieferverträge und sonstige Vereinbarungen, insbesondere mündliche Verabredungen und Zusicherungen durch unsere Angestellten und uns selbst werden erst durch die schriftliche Auftragsbestätigung gültig, mündliche Absprachen sind bis zu ihrer schriftlichen Bestätigung unverbindlich. An unsere Angebote halten wir uns für die angegebene Bindefrist gebunden bzw. es gilt das in den Angeboten angegebene Optionsdatum. Alle Änderungen zu den von uns zu erbringenden Leistungen bedürfen der schriftlichen Auftragsbestätigung. Alle Angebote der MANDELBAUM BERLIN sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten. Bestellungen oder Aufträge kann die MANDELBAUM BERLIN innerhalb von vierzehn Tagen nach Zugang annehmen. Die von uns angebotenen Speisen wie z.B. Obst, unterliegen teilweise saisonal bedingten Schwankungen auf dem Markt. Wir behalten uns vor, Teile der Bestellung, die diesen saisonalen Schwankungen unterliegen, durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung zu ersetzen. Angaben der MANDELBAUM BERLIN zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung (z.B. Gewichte, Maße, Gebrauchswerte, Belastbarkeit, Toleranzen und technische Daten) sowie unsere Darstellungen desselben (z.B. Zeichnungen und Abbildungen) sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale, sondern Beschreibungen oder Kennzeichnungen der Lieferung oder Leistung.

§3. Preise und Zahlung
Alle Preise sind freibleibend und verstehen sich in EURO zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, bei Exportlieferungen Zoll sowie Gebühren und anderer öffentlicher Abgaben. Davon abweichende Angaben müssen von uns entsprechend gekennzeichnet sein. Die Preise gelten für den in den Auftragsbestätigungen aufgeführten Leistungs- und Lieferungsumfang. Mehr- oder Sonderleistungen werden gesondert berechnet. Bestellungen von Speisen, Getränken, Personal und Equipment, die während der Messen, Events etc. vom Veranstalter geordert werden, werden nach den Vertragspreisen der MANDELBAUM BERLIN berechnet. Die in den Angeboten genannten Einzelpreise errechnen sich aus dem gesamten Leistungsumfang des jeweiligen Angebotes. Änderungen im Leistungsumfang, in der Personenzahl und anderen Leistungsmerkmalen erfordern eine Neuberechnung der Einzelpreise. Die Aufrechnung mit Gegenansprüchen des Auftraggebers oder die Zurückbehaltung von Zahlungen wegen solcher Ansprüche ist nur zulässig, soweit die Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind, dieses ist destotrotz dem Auftragnehmer mitzuteil. Bei Auftragsvergabe ist eine Akontozahlung von 50 % der Auftragssumme gegen Rechnungsstellung sofort zu leisten. Der Zahlungsplan sag ebenfalls voraus, dass gegen eine erfolgte Rechnungstellung über 40% der Auftragssumme bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn eine Akontozahlung erfolgen muss. Außer der Zahlungsplan im zuvor angefertigtem Angebot weist eine andere Rechnungslegung aus. Eine Gesamtrechnung über die verbleibenden 10% sowie ggfl. entstandene Zusatzkosten erfolgt nach Veranstaltungsende und ist ebenfalls sofort nach Rechnungsstellung zu zahlen. Für die Anlieferung der Speisen, Getränke und Equipment im Stadtgebiet Berlin wird mit 100,00 € Netto pauschal berechnet, dieses gilt ebenfalls für die Abholung Für die Anlieferung außerhalb dieses Gebietes berechnen wir je gefahrenem Kilometer 1,20 € Netto. Das gleiche gilt für Abholung. Sollte es bei der Abholung vor Ort zu einem Mehraufwand, durch nicht bereitgestelltes Transportgut kommen, behalten wir uns vor, dies in Rechnung zu stellen. Kommt der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen teilweise oder komplett nicht nach, kann die MANDELBAUM BERLIN vom Vertrag zurücktreten und die Rechnungslegung erfolgt wie in §7 Stornierung geregelt seine Anwendung.

§4. Lieferung und Lieferzeiten
Die MANDELBAUM BERLIN bereitet das Catering in seinen Räumlichkeiten, sowie in den Räumlichkeiten der gebuchten Location bis zum Veranstaltungsbeginn vor.
Aufbau: Mindestens einen Tag vor Veranstaltungsbeginn bzw. nach Absprache
Abbau: Nach Veranstaltungsende oder maximal 1 Tag danach
Die MANDELBAUM BERLIN haftet nicht für Unmöglichkeit der Lieferung, für Lieferverzögerungen oder Qualität der Ware, soweit diese durch höhere Gewalt oder sonstige, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbare Ereignisse verursacht worden sind, die die MANDELBAUM BERLIN nicht zu vertreten hat. Sofern solche Ereignisse der MANDELBAUM BERLIN die Lieferung oder Leistung wesentlich erschweren oder unmöglich machen und die Behinderung nicht nur von vorübergehender Dauer ist, ist die MANDELBAUM BERLIN zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Bei Hindernissen vorübergehender Dauer verlängern sich die Liefer- oder Leistungsfristen oder verschieben sich die Liefer- oder Leistungstermine um den Zeitraum der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist. Es gelten die für die Lieferung vereinbarten Termine. Verschieben sich auf Wunsch des Kunden die vereinbarten Anfangs- und Endzeiten, sind wir berechtigt, die entstehenden Mehrkosten in Rechnung zu stellen Der Kunde ist nur dann zum Vertragsrücktritt berechtigt, wenn die Voraussetzungen für einen Wegfall der Geschäftsgrundlage nach § 313 BGB vorliegen. Weitergehende Ansprüche wie insbesondere der Ersatz von Aufwendungen oder Schäden bestehen nicht. Besondere Lieferaufwendungen wie Zufahrtgebühren für Messegelände, außergebührliche Aufwendungen für Transport oder Lagerung trägt der Kunde. Für Besonderheiten die den Lieferort betreffen, wie Baustellen, lange Wege, Treppen über 2 Etagen, nicht funktionierende Fahrstühle etc. behalten wir uns vor eine Mehraufwandspauschale zu berechnen. Bei Speisen ist eine Mindestbestellmenge von 20 Portion je Anlieferung und Speise zu beachten. Andernfalls wird ein Mindermengenzuschlag erhoben. Ausnahmen sind mit der MANDELBAUM BERLIN im Vorfeld abzusprechen. Getränke werden auf Kommission geliefert, wobei angebrochene Kästen nicht zurückgenommen werden, d. h. es werden jeweils die angebrochenen bzw. verbrauchten gelieferten Gebinde in Rechnung gestellt. Kauft der Kunde die Getränke auf Rechnung, verbleiben diese im Anschluss der Veranstaltung, beim Kunden bzw. am Veranstaltungsort.

§5. Ausstattung und Equipment
Inventar wie Geschirr, Besteck, Gläser, Tischwäsche, Dekorationen etc. kann von uns gemietet werden. Die Leihgebühr für das Equipment enthält gleichzeitig die Reinigung der Gegenstände. Die Lieferung der Speisen erfolgt mit entsprechendem Leihgeschirr wie in Warmhaltegeräten, in Schüsseln, auf Platten etc. und ist unser Eigentum. Diese werden vom Kunden ohne Essensreste am nächsten Werktag (sofern es sich nicht um ein FULL SERVICE CATERING handelt inkl. Anlieferung und Abholung) oder nach Absprache während der Öffnungszeiten oder nach vorheriger Terminabsprache in unser Ladenlokal in Berlin zurückgebracht. Der Kunde verpflichtet sich, die vollständigen Leihwaren zum vereinbarten Termin bereitzuhalten. Kann das Geliehene zu diesem Termin nicht zurück gebracht werden behalten wir uns vor weitere Tagesleihgebühren für die Gegenstände in Rechnung zu stellen. Sämtliche Mietgegenstände dürfen ausschließlich zum vereinbarten, bestimmungsgemäßen Zweck und am vereinbarten Ort genutzt werden. Der Kunde trägt von der Übergabe bis zur Rückgabe die Verantwortung für unsere Leihwaren. Diese sind pfleglich zu behandeln und nicht zu beschädigen. Die Rücknahme erfolgt zunächst unter Vorbehalt. Exakte Bruch- und Fehlmengen können erst nach der Reinigung ermittelt werden. Fehlmengen, Bruch oder beschädigte Leihwaren werden zum Wiederbeschaffungspreis berechnet, erforderliche Reparaturen je nach Aufwand. Wenn die MANDELBAUM BERLIN auf Veranlassung des Veranstalters technisches oder sonstiges Equipment bzw. Räumlichkeiten von Dritten anmietet, handelt die MANDELBAUM BERLIN im Namen und auf Rechnung des Veranstalters. Der Veranstalter haftet für die pflegliche Behandlung und die ordnungsgemäße Rückgabe. Der Veranstalter stellt die MANDELBAUM BERLIN von allen Ansprüchen Dritter aus der Beschaffung und Überlassung dieser Einrichtungen frei. Weiterhin obliegt dem Veranstalter von der Übernahme bis zur Rückgabe die Sorgfaltspflicht für das angemietete Equipment bzw. die Räumlichkeiten. Die Kosten für die Wiederbeschaffung bzw. Reparatur nach Beschädigung oder Verlust durch Verschulden des Veranstalters, seiner Gäste, Angestellten oder Erfüllungsgehilfen werden dem Veranstalter in Rechnung gestellt.

§6. Gewährleistung
Wir versichern dafür Sorge zu tragen, dass die auszuliefernden Waren sorgfältig und vorschriftsmäßig transportiert werden. Der Auftraggeber hat die Ware nach mit ihm zumutbarer Gründlichkeit zu prüfen. Erkennbare Mängel bzw. Reklamationen bezogen auf z.B. Anzahl und Menge bestellter Waren, können nur sofort nach Anlieferung geltend gemacht werden und müssen sofort auf dem Lieferschein vermerkt werden. Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadensersatzansprüche. Die MANDELBAUM BERLIN ist bei mangelhafter oder unvollständiger Lieferung sofort telefonisch zu benachrichtigen, damit eventuell fehlende, oder fälschlich gelieferte Teile der Bestellungen, nachgeliefert werden können. Bei nachweisbaren Mängeln können wir nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlosen Warenersatz liefern. Ein Recht auf Wandlung oder Minderung entfällt, falls etwaige Mängel bzw. Minderleistungen erst später beanstandet werden.

§7. Stornierung
Bei Stornierung von bereits erteilten Gesamtaufträgen berechnen wir:
28 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin 25 %
ab 14 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin 50 %
ab 7 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin 80 %
Bei Stornierung 2 Tag vor Liefertermin behalten wir uns vor, bis zu 100 % des Auftragswertes in Rechnung zu stellen. Dem Auftraggeber ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden überhaupt nicht oder wesentliche niedriger als die angesetzte Pauschale entstanden ist.

§8. Haftung
Sämtliche Waren werden von uns frisch zubereitet und umgehend zur Auslieferung gebracht. Wir haften nicht für Schäden an der Ware durch unsachgemäßen Umgang durch den Auftragnehmer, wie z.B. Verschiebung des Zeitplanes, falsche Lagertemperaturen, falsche Handhabung der Gerätschaften und dem unsachgemäßen Aufbau der Waren. Haftung besteht nur im Rahmen nachgewiesener Mängel an der zurückgegebenen Ware vorbehaltlich der Ersatzlieferung oder Gutschrift. Bei reinen Anlieferungskunden, die die Weiterverarbeitung selbst durchführen, findet der Gefahrübergang bereits mit der Anlieferung bei diesen Kunden statt. Für den Zustand der Ware nach Anlieferung und insbesondere nach der Verarbeitung, wird keine Gewährleistung übernommen. Der Auftraggeber haftet für alle Beschädigungen oder Verluste des gelieferten Materials, die durch seine Erfüllungsgehilfen, Veranstaltungsteilnehmer oder sonstige Dritte verursacht werden ohne Verschuldensnachweis. Verluste und Beschädigungen am von uns gestellten Inventar werden zum Selbstkostenpreis in Rechnung gestellt. Eine Haftung von MANDELBAUM BERLIN im Rahmen der vereinbarten Leistungen ist begrenzt auf den Warenwert. Durch den Veranstalter dürfen nur dann Speisen und Getränke mitgebracht werden, wenn die MANDELBAUM BERLIN dem vorher zugestimmt hat. Es wird keine Haftung für die Qualität der mitgebrachten Speisen und Getränke übernommen. Es wird weiterhin keine Haftung für die Qualität der Waren übernommen, wenn durch den Kunden die Bereitstellung von Nachtstrom (insbesondere zur Kühlung) zu erfolgen hat und dieser dann nicht oder nicht ununterbrochen gegeben war.

§9. Personal
Für unser Personal berechnen wir einen festen Stundenlohn inklusive An- und Abfahrt innerhalb des Stadtgebietes. Buffetaufbau und Abräumen, Eindecken und Dekorieren erfolgt ggf. durch unser Personal je nach Aufwand zum festen Stundensatz inklusive An- und Abfahrt. Des Weiteren berechnen wir pauschal 275,00€ netto eine Gebühr für die Gastroleitung, welche dann am Veranstaltungstag permanent für die exakte Umsetzung der vereinbarten Leistungen verantwortlich ist.

§10. Genehmigung von Veranstaltungen
Die Erteilung von behördlichen Genehmigungen zur Durchführung von Veranstaltungen sind rechtzeitig und auf Kosten des Veranstalters einzuholen. Dem Veranstalter obliegt die Einhaltung aller Auflagen und Vorschriften. Für das Vorliegen der jeweils für die Veranstaltung erforderlichen Genehmigungen trägt der Veranstalter die Verantwortung.

§11. Änderungswünsche
Eine Änderung der Bestellmenge bzw. der Personenzahl muss dem Auftragnehmer wie folgt mitgeteilt werden:
Eine Änderung um 10% ist bis 7 Wochentage vor Liefertermin möglich.
Eine Änderung um 20% ist bis 14 Wochentage vor Liefertermin möglich.
Vollständige Änderungen sind bis 28 Wochentage vor Liefertermin möglich.
Jegliche Änderungen müssen schriftlich mitgeteilt und bestätigt werden, andernfalls ist der ursprüngliche Vertrag bindend.

§12. Saisonale Abweichungen und Lieferengpässe
Die von uns angebotenen Speisen wie z.B. Obst, unterliegen teilweise saisonal bedingten Schwankungen auf dem Markt. Wir behalten uns vor Teile der Bestellung, die diesen saisonalen Schwankungen unterliegen, durch gleichwertige Ware ohne Preisänderung und Ankündigung zu ersetzen

§13. Beanstandungen
Sollten unsere Sach- oder Dienstleistungen Grund zur Beanstandung geben, muss dies unmittelbar binnen 24 Stunden der Geschäftsleitung mitgeteilt werden, um die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. Spätere Beanstandungen können nicht berücksichtigt werden.

§14. Datenschutz und Datenspeicherung
Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten des Kunden werden gespeichert. Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis dazu. Alle personen- und auftragsbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich zu innerbetrieblichen Zwecken genutzt.

§15. Gerichtstand, Erfüllungsort
Erfüllungsort ist der Ort der Veranstaltung, als Gerichtsstand gilt Berlin als vereinbart. Mit der Auftragserteilung gelten die vorstehenden AGB als anerkannt.

§16. Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel dieser Bedingungen unwirksam sein, berührt das die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur in einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit. Die Parteien sind gehalten, eine unwirksame Klausel durch eine wirksame Ersatzbestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vertragsbedingung möglichst nahe kommt.

§17. Eigentumsvorbehalt
Gelieferte Ware bleibt bis zur endgültigen Bezahlung aller offenen Forderungen unser Eigentum.

§18. Datenspeicherung/Datenschutz
Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten des Kunden werden gespeichert. Der Kunde erklärt hiermit ausdrücklich sein Einverständnis. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Der Besteller versichert mit seiner Bestellung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und erklärt sich mit diesen einverstanden.

STAND: 11/2016